Am Montag, den 27.Juli traf sich der geschäftsführende Vorstand vom Ostfriesischen Chorverband (OCV) in Veenhusen im „Veenhuser Hof“.
Das erste mal seit 4 Monaten konnten sich die Vorstandsmitglieder wieder an einem großen Tisch mit Abstand treffen und beraten. Zwar wurde zweimal seit dem Lockdown eine Onlinesitzung durchgeführt, doch alle waren froh ihre Kollegen wieder persönlich zu treffen. Das so begehrte „Singen ist Sauna für die Seele“ wird ins Jahr 2021 verschoben. Die Jahreshauptversammlung (JHV) 2021 findet im März in Völlenerfehn statt. Hier sollte eigentlich schon die Versammlung Ende März 2020 stattfinden. Auch wenn momentan noch das Vereinsleben der Chöre ruht, hoffen die Präsidentin und Ihre Vorstandsfreunde, das bald wieder ein geregeltes Chorsingen stattfinden kann. Bis dahin müssen sich alle Sänger(innen) leider noch gedulden und zu Hause singen.
Doch auch trotz Corona-Lockdown hat sich der OCV nicht ausgeruht. Der Vorstand arbeitet schon intensiv an den Vorbereitungen für das JAHR 2022!
Dann feiert der Chorverband sein 160jähriges Bestehen. Es soll das ganze Jahr mit mehreren Großveranstaltungen gebührend gefeiert werden. Dabei schielen die sangesfreudigen Ostfriesen hinüber in die Niederlande, um ein grenzübergreifendes Singen zu ermöglichen. Mehr möchte der Vorstand noch nicht verraten…

Bild von Links:
Rudolf Seeberg, Karin Wessels, Anita Arians, Heike Douglas, Jürgen Sohre, Jann Stickfort, Diethelm Sempell und Jakob Linnemann. Es fehlet: Andreas Ritter

Vorstandssitzung vom 27.07.2020